VLN Langstreckenmeisterschaft
Nürburgring
WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup 2019
BENJAMIN LEUCHTER BESTEHT BEWÄHRUNGSPROBE IN MARRAKESCH
09. April 2019 Zurück zur Artikelübersicht »

Für Volkswagen Markenbotschafter Benjamin Leuchter verlief das Debüt in der Königsklasse des Tourenwagensports nicht ganz wie gewünscht. Beim Saisonauftakt im WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup verpasste der einzige Deutsche im starken Starterfeld nur knapp seine ersten Weltcup-Punkte.

Mit dem Saisonauftakt des WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup am vergangenen Wochenende (5.-7. April) in Marrakesch (MAR) hat Volkswagen-Fahrer Benjamin Leuchter seine Bewährungsprobe in der Königsklasse des Tourenwagensports bestanden.

Der einzige Deutsche in dem hochkarätigen Starterfeld konnte im wichtigen Qualifying nicht den nötigen Speed aus seinem 350 PS starken Golf GTI TCR abrufen und ging, wie auch seine Teamkollegen Rob Huff (GBR), Mehdi Bennani (MAR) und Johan Kristoffersson (SWE), von ungünstigen Positionen in die Rennen.

Im ersten der drei Wertungsläufe konnte Leuchter auf dem extrem engen Stadtkurs seine Leistung bereits unterstreichen und fuhr von Startplatz 25 auf Rang 16 nach vorne – und verpasste die Punkteränge bei seinem Debüt um eine Position. Auch im zweiten Rennen glänzte der gebürtige Duisburger mit der drittschnellsten Rundenzeit. Überholmöglichkeiten waren jedoch rar gesät, so dass Leuchter als 23. abgewunken wurde. Ähnlich wie das zweite Rennen verlief auch der abschließende dritte Lauf am frühen Sonntagabend, in dem der Duisburger die Ziellinie als 20. überquerte.

„Das war ein schwieriges Wochenende für uns. Wir konnten im Qualifying nicht die volle Leistung abrufen und hatten noch Abstimmungsprobleme mit den neuen Reifen. Im Rennen sah es schon viel besser aus, aber wenn du dich nicht für einen der vorderen Startplätze qualifizierst, hast du auf diesem engen Kurs kaum Chancen nach vorne zu kommen, denn das Überholen ist in Marrakesch fast unmöglich“, so Leuchter nach seinem ersten Weltcup-Wochenende.

Nun heißt es für Leuchters Team Sébastien Loeb Racing und Volkswagen Motorsport das Wochenende genau zu analysieren und mit diesen Erkenntnissen die nächsten Rennen anzugehen. Der nächste Lauf der WTCR findet vom 26. bis 28. April auf dem Hungaroring bei Budapest (H) statt. Dort wird Benjamin Leuchter alles daran setzten, seine ersten Weltcup-Punkte einzufahren.

Mehr Informationen zur WTCR – FIA Tourenwagenweltmeisterschaft finden sie auf www.fiawtcr.com

Text: A.Dannenberg (Motorsport-Karriere.de)
Bild: Florent Gooden / WTCR