ADAC TCR GERMANY
FINALE IN HOCKENHEIM: LEUCHTER WILL NOCH EINMAL ALLES GEBEN
20. September 2018 Zurück zur Artikelübersicht »

Bühne frei für das große Finale der ADAC TCR Germany, das traditionell am kommenden Wochenende in Hockenheim stattfindet. Volkswagen Pilot Benjamin Leuchter will dort ein letztes Mal in dieser Saison voll angreifen. Dabei steht ein erfolgreicher Abschluss der Debüt-Saison des neuen Teams „Max Kruse Racing“ im Vordergrund.

Am kommenden Wochenende (22./23. September) fällt auf dem Hockenheimring (DE) die Entscheidung im Kampf um den Titel in der ADAC TCR Germany. Die Läufe 13 und 14 auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs bilden das große Finale einer packenden und turbulenten Saison 2018.

Volkswagen Pilot Benjamin Leuchter will dort noch einmal richtig Gas geben: „Ich freue mich schon auf den Hockenheimring und die letzten beiden Rennen, denn die haben es immer in sich. In dieser Saison haben wir uns stetig gesteigert. Allerdings hatten wir zuletzt auch etwas Pech und deshalb haben wir uns vorgenommen, das Jahr mit zwei guten Ergebnissen zu beenden. Entsprechend motiviert gehe ich das Wochenende an.“

Fahrer und Fans dürfen sich auf einen spannenden Endspurt freuen: vier Fahrer von vier unterschiedlichen Herstellern kämpfen um den Titel. Leuchter liegt mit insgesamt 197.5 Zählern in der Fahrerwertung vor dem Finale, als bester Volkswagen Fahrer, auf der achten Position des Gesamtklassements. Sein Ziel ist jedoch ein anderes: „Natürlich will man immer gewinnen und auch um Titel fahren, aber als neues Team muss man sich erst einmal finden und sortieren. Das Team hat in der ersten Saison einen fantastischen Job gemacht, unheimlich viel gelernt und dafür auch geleistet. Mit drei Podestplätzen konnten wir sogar schon einige Ausrufezeichen setzen, was auch der Lohn für die harte Arbeit war. In Hockenheim wollen wir auf Angriff gehen und so gut es geht zu attackieren. Vielleicht gelingt uns ja zum Abschluss auch eine kleine Überraschung.“

Die Rennen der ADAC TCR Germany werden am Samstag auf Sport1 ab 12:00Uhr und Sonntag auf Sport1.de ab 14:50Uhr live und in voller Länge übertragen.

Text: A.Dannenberg / Motorsport-Karriere.de
Foto: Gruppe-C